You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum: Ödeme, Venen, Wunden, Bandagen. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form

1

Thursday, November 25th 2010, 3:26pm

fistel - warze ? im schambereich

kann man kleine fisteln an den schamlippen einfach mit einem silbernitratstift behandeln?

vor einiger zeit bekam ich dort eine art warzen, einige waren mit eiter bzw. kleinen eiterstippen gefüllt, da habe ich ichtolan genommen, dann ist der eiter verschwunden, der rest warze ist geblieben.

jetzt habe ich auch noch so etwas wie wasserbläschen, die manchmal den ganzen tag sippen, und das ist echt störend, ich desinfiziere dann und hoffe das es aufhört zu sippen. ( tut es dann auch )

ein hautarzt möchte die dinger nun wegschneiden, da hab ich aber schiss vor einem erysipel.er sagt das käme von den lymphen, welche völlig überlastet sind und nun kommt die suppe halt als bläschen/warze an den stellen raus wo die haut am dünnsten ist..

der frauenarzt sagt, das sind warzen, die kommen ab einem gewissen alter und das wäre normal?

hat jmd erfahrung ?

danke für jede antwort ,

seeanemone

  • "Dr. Netopil" is female

Posts: 765

Occupation: Ärztin Ödemklinik Bad Nauheim

2

Thursday, November 25th 2010, 10:32pm

Haben Sie ein sekundäres Lymphödem nach Lymphknotenentfernungen?
Kleine Lymphfistelungen kann man mit dem Silbernitratstift behandeln. Wenn das Problem umfangreicher ist, wird das nicht reichen.
Da kommt die Laserbehandlung durch den Hautarzt in Frage oder auch in ganz schweren Fällen eine Resektionsoperation.

Wichtig ist vor allem die gute Behandlung Ihres Lymphödems (besonders mit zentralem Abfluss) und die konsequente Bestrumpfung.
Eine ständige Lymphfistelung ist eine größere Gefahr für ein Erysipel, als ein kleiner kontrollierter Eingriff.
Man kann ja über einige Tage prophylaktisch ein Penicillinpräparat nehmen.
Barbara Netopil
Tel. 06032-341-0
www.ödemklinik.de

  • "manfred schindler" is male

Posts: 82

Location: Wien, Österreichische Lymph-Liga

Occupation: Lektor, Coach

3

Friday, November 26th 2010, 11:13pm

silbernitratstift auch im schambeinbereich?
dort wird davon explizit abgeraten:
http://www.laguba.ch/de/laguba_healthcar…rat_level2.html

ist das nicht das produkt das auch bei warzen verwendet wird?
und mit kälte arbeitet?
Mit freundlichen Grüßen
Manfred Schindler
Österreichische LymphLiga
www.lymphoedem.at
http://schindlers.at

4

Saturday, November 27th 2010, 8:41am

Bevor irgendeine Therapie gemacht wird, muss die Diagnose klar sein.

Fisteln, Bläschen, Stippchen - das sind alles nur Beschreibungen. Welche Hauterscheinung genau liegt vor? Was ist denn die exakte Diagnose? Herpes, Lymphfisteln, Follikulitiden, Condylome?
Dies sollte von einem Hautarzt zunächst geklärt werden, bevor man über Behandlungen spricht.

Silbernitrat (Argentum nitricum) wurde inzwischen aus der dermatologischen Therapie herausgenommen und soll nicht mehr eingesetzt werden.

Gruß
Prof. Dr. Schmeller
Dermatologe

Dr.Schingale

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Schingale" is male

Posts: 3,704

Occupation: ärztlicher Leiter der Lympho-Opt Klinik

5

Saturday, November 27th 2010, 8:53am

Hallo Herr Prof. Schmeller,

was empfehlen Sie dann für offene Lymphfisteln?
Dr. med. F.-J. Schingale
ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
Pommelsbrunn
Tel. 09154-911200
www.lympho-opt.de

6

Sunday, November 28th 2010, 3:40pm

danke erstmal an alle...

eine diagnose hätte ich gerne gehabt, aber wenn sich haut- und frauenarzt auch nicht einig sind, was dann?

es besteht ja noch nicht einmal einigkeit ob silbernitratstift

(- sicherlich für mich erstmal die einfachste alternative vor op etc. ) - ja oder nein ?



ganz ehrlich? ich bin jetzt kein bißchen weiter....trotzdem danke für ihr offenes ohr!