Sommerhitze

  • Liebe Mitglieder und Besucher,


    genießt die Sommerzeit den Urlaub die Auszeit. Wir haben ja alle ein wenig mehr Freiheit, durch die Impfung. Aber bitte trotz allem Abstand halten und Masken tragen wenn es verlangt wird. Passt auf euch auf, bleibt gesund.


    Euer LymphNetzwerk & Forum :love:


  • Ich denke, Hitze bekommen wir hier in der Altmark nicht mehr. Zur Zeit ist es eher herbstlich, Temperaturen bei 15 Grad, Regenschauer, Wind, richtiges Nordsee-Wetter! Laut Vorhersage soll es wieder etwas wärmer werden, aber nicht über 20 - 23 Grad.

    Mich freuts, ich mag die Hitze nicht. Diesen Sommer hatte ich Glück, nur wenige heiße Tage. :)

    Liebe Grüße


    Griselda

  • Ja, jetzt wieder! War gerade eine dreiviertel Stunde in der Nordsee. Aqua Fitness bei 18 Grad Wassertemperatur und Sonne , Wellen und leichtem Wind!

    Herrlich!

    Freundliche Grüße


    Uli29

  • Hallo in die Runde,


    ja alles sehr schön, ich liebe das Meer. Nachdem wir im April 5 Tage in Berlin waren bei erträglichen Temperaturen (da möchte ich jetzt nicht mehr sein) und in Potsdam.......hihihi.... ich weiss jetzt auch wo Günther Jauch wohnt, geht es bald für 10 Tage an die Nordsee nach Horumersiel, da gibt es unendlich viele gute Radwege.


    Trinken nicht vergessen:

    Vor allem das RICHTIGE. Ich hatte immer stilles Wasser getrunken, habe gewechselt auf Sprudel medium mit sehr wenig Natrium, habe den Eindruck das es mehr entschlackt und der Figur zugute kommt, so 2 Kilo in 3 Wochen sind weniger.. :thumbsup: .....habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?



    Sonnige Gruesse Petra

  • Also ich merke schon: viel Wasser trinken ist wichtig (trinke aber eh am Tag immer schon 1,5-2 ltr plus Tee), und um Himmels Willen keinen Weizen/Weißmehl. Jedesmal bei einer Ausnahme zb im Hotel bekomme ich die Quittung sofort mit Schmerzen. Generell tut Gemüse sehr sehr gut und Joghurt mit guten Flocken.


    Ich muss aber noch meine „Quadratur des Kreises“ lösen und habe noch keine: war Ende April verreist drei Tage wieder nach zuletzt 5 Tagen im Jahr im Sept 21, in einem meiner Lieblingshotels im Lieblingsort. Dort ist eine herausragende Therme mit Saunenwelt - etwas was für mich schon immer zwingend quasi nur Urlaub und Erholung bedeutet. Thermeneintritt gehört dazu. Ging bisher immer super. Diesmal aber am zweiten Tag abends unfassbare Schmerzen. Dachte, es lag an „zu lange“ im Wasser (35 Grad, 1 Std, Aussenbecken kühler 32 Grad, was im nächsten Urlaub da August geht).


    Es kann aber auch sein: zu viele Wege etc ohne Strumpfhosen? Weiß einer von euch, was das auslöst?

    vom Hotel mit Auto kurz (da Badegepäck zu Fuß zu schwer), v. Parkplatz zum Eingang ca 400 Meter, innerhalb der Anlage von A nach B immer, retour das Ganze, dann runter zum Essen, da zeitlich abends dann knapp, ohne Strumpfhose nach Duschen. Sitzen - hoch ins Zimmer.

    Sehr viele Meter ohne das geht halt einfach nicht! Am zweiten Tag schon mit, u in der Kabine ausgezogen.

    Hat jemand ne Idee, wie ich das optimieren kann? August wieder geplant 4 Tage, muss irgendwie anders gemacht werden. Generell habe ich auch mit Kompression ab Frühstück angezogen, Schmerzen wenn ich viel unterwegs bin auch nach Rumlaufen einige Zeit.

  • Ja, eben. Die Wege hin, durch und von Therme Sauna etc gehen halt ja nicht mit Kompri leider. Hmmm


    Hab grad beschlossen u d geplant: ich werde das ändern. August-Hitze ist eh schon brutal genug, 3 Tage Therme Käse mit den Beinen. Was ich liebe, ist das Schwimmen da in der untergehenden Abendsonne draussen im Wald. Das kann ich auch „solo“ und abends mal zurück fahren.

    Urlaub dann wie früher Ende September bis Mitte Oktober irgendwo am Wasser suchen, wo ich die Chance auf Wind und 17-20 Grad habe, und schön wie immer nordic-walken kann. Ein Hotel-Schwimmbad muss irgendwo in der Nähe sein und extern zu besuchen vorher zu klären. Bellicon geht wie immer mit, denn schon 5 Minuten bei Schmerzen drauf erleichtern unfassbar. Sauna 5 Minuten jeweils solo geht, nötig für die Seele, Beine hoch und anschliessend kalt abbrausen und danach Beine hoch, nur das Gesamtkonzept Thermenurlaub derzeit halt nicht.

    Edited once, last by Kerstin2 ().

  • Ich bin echt am überlegen wie ich den Sommer überstehe mit der Kompression..ich habe zeitweise solche Schmerzen in den Beinen mit der Wärme, besonders meine Knie, das Laufen wird zur Qual, Haus und Garten schaffe ich noch irgendwie aber lange Strecken?? Aber ohne Kompression geht es nicht, dann ist Laufen für mich unmöglich. Ich gehe fleißig zum Schwimmen, die einzige Linderung für ein paar Stunden aber jeden Tag geht das auch nicht, leider..

  • Bei mir ist’s gar nicht die Wärme, glaube ich. Sondern das Gehen ohne Kompri. Das war früher nie so schlimm. Schwimmbad in der Nähe finde ich nicht. Muss nach Hotelschwimmbädern Ausschau halten im Umkreis bis zu 60-80 km, was man gut fahren kann und extern besuchen.

    In einer Zwei-Zimmer-Aphnung ist es nicht so wild die Wege, aber auch da gehe ich vor den Kompris am Tag oder abends nach dem Duschen, nicht gern herum - muss aber dann ja. Gestern Abend und Nacht wieder starke Schmerzen in der Wulst über den Knien und seitliche Unterbeine - trotz Kompris ganzen Tag, gehen u nicht sitzen, und weit und breit keine Wärme.

    Gefunden habe ich für mich eine tolle Creme, auf Amazon letztes Jahr gekauft, die es danach nachts dann kühlt und lindert und Ibuprofen einschränken kann (kann ich hier aber nicht nennen, da Verbot ja besteht, Produkte zu nennen, die hier nicht Sponsoren des Forums sind).

  • Ich gehe nie !!!!! ohne Kompri! Morgens gleich unter die Dusche, danach Kompri an, abends Kompri aus, Bein hochgelagert, evtl. noch Lymphomat, dann ins Bett (auch da Beine hochgelagert).

    Auch beim Schwimmen bleibt die Kompri an, eine trockene Versorgung nehme ich mit, damit ich in der Umkleide gleich wechseln kann.

    Aber sehr warmes Wasser ist auch eher kontraproduktiv. Am besten kühles Sportbecken.

    Liebe Grüße


    Griselda