Corona/ Testen/MLD

  • Hallo zusammen,


    ich wollte euch kurz berichten, wie es nun abgelaufen ist dort in der Klinik wegen dem zusätzlichen Testen.

    Ich hatte den Schnelltest mitbringen dürfen und unter Aufsicht wurde der Test durchgeführt.15 min warten und weiter zur Behandlung , Lymphdrainage .

    Hätte ich keinen Test gehabt,ist die Möglichkeit einen zu kaufen und der kostet dort dann 10 Euro.

    Das wären für mich 20 Euro die Woche.

    Finde ich sehr teuer!

    Ich hoffe, dass es weiter immer noch Test geben wird ( im Supermarkt/ Drogerie/ Apotheke/ Internet) , die nicht so teuer sind.

    Weiterhin hoffe ich,dass wieder eine Teststation in unserer Nähe geben wird.

    Jedenfalls mit diesem Schnelltest für 10 Euro hat man keinen Nachweis für 24 Stunden.


    Bleibt gesund!

  • Heute steht in der Zeitung, daß in Leipzig eine Antonov mit 3,5 Millionen Tests an Bord gelandet ist. Hoffentlich gibt's bei uns demnächst auch wieder welche zu kaufen. :/

    Liebe Grüße


    Griselda

  • Habe Gestern Glück gehabt und einige im Supermarkt bekommen:)

    Habe mich auch noch einmal nach PCR-Tests erkundigt. Die kosten hier 60 € und sind damit für mich definitiv nicht für eine regelmäßige Testung bezahlbar. Zudem habe ich erfahren, dass ich bei meiner jetzigen Lymphdrainage pro Behandlung 5 € selbst (Zusätzlich zum Eigenanteil) bezahlen muss :(. Suche also mal wieder eine neue Praxis.

    Zum Glück bekomme ich Freitag meine 3. Impfung.

    Kommt gut durch die graue Zeit!

  • Habe mich auch noch einmal nach PCR-Tests erkundigt. Die kosten hier 60 € und sind damit für mich definitiv nicht für eine regelmäßige Testung bezahlbar.

    Dazu kommt, daß die Labore mittlerweile stark überlastet sind und es teilweise 3-5 Tage dauert, bis man das Ergebnis bekommt (obwohl sogar schon veterinärmedizinische Labore mitmachen!). ;(

    Liebe Grüße


    Griselda

  • Einige Praxen nehmen hier wohl höhere Preise (ich weiß nicht, ob es etwas damit zu tun hat, dass es Holländer sind). Fände ich ja noch halbwegs okay, wenn ich vorher darauf hingewiesen worden wäre. So ist es halt besonders blöd, dass ich noch schwerer eine Praxis mit freien Terminen finde, die Kassenpreise abrechnet und gleichzeitig Corona nicht leugnet (hier sind leider einige der Überzeugung, dass es Corona nicht gibt, es eine ganz normale Grippe ist, oder dass man an der Impfung innerhalb von 2 Jahren stirbt, und ich habe keine Lust auf überflüssige Diskussionen)

  • Auskunft meiner Krankenkasse war, dass 45 Min Lymphdrainage 38,50 € kosten dürfen. Darin sind 1,50€ Coronazuschlag enthalten. Der Eigenanteil beträgt 10 % plus 10 € je Rezept. Ich weiß nicht, wie die Berechnung bei einem Dauerrezept aussieht, hatte ich bisher noch nicht.

    Für mich kann ich sagen, dass ich es mir nicht leisten kann pro Behandlung 5 € zusätzlich zum Eigenanteil zu bezahlen, aber noch habe ich ja wohl hier vor Ort Alternativen. Ich habe im nächsten Jahr einen Termin in einer anderen Praxis (aller guten Dinge sind drei ;))

    Übrigens habe ich die Boosterimpfung mit Moderna gut vertragen:), und dass, obwohl ich je eine Spritze rechts und links bekommen habe! Zum Glück hatte der Arzt noch einmal nachgelesen, dass bei Immundefekt bei Moderna mit normaler Dosis anstatt, wie sonst üblich, mit halber Dosis geboostert wird.

    Edited once, last by Kunigunde ().

  • Zur Booster-Impfung eine Frage an Dr. Martin/Dr. Schingale:

    ist es empfehlenswert, wenn ich (57 Jahre, keine Immunsystem-relevante Erkrankungen) mich bereits nach 5 Monaten boostern lasse wegen des engen Körperkontaktes bei der MLD?

    Mehrere Mitarbeiter der Praxis sind ungeimpft, auch etliche Patienten. Es wird auch nicht nach jedem Patienten stoßgelüftet (wegen der engen zeitlichen Taktung nicht möglich).

    Wir sind leider Hotspot mit Inzidenzen über 700.

    Meine Grundimmunisierung erfolgte mit Biontech.

    Liebe Grüße


    Griselda

  • Hallo,

    ich brauche bis jetzt noch kein Coronazuschlag bezahlen.Meine Behandlung kostest pro MLD 60 min =6,49 Euro bei einem 16 er Rezept+10 Euro Rezeptgebühr. Tja wenn man dann dazu den Selbsttest noch mit 10 Euro zählt-kostet eine Behandlung 16,49 Euro + anteilmäßig Rezeptgebühr.

    Letztendlich bezahlt man dann doch Coronazuschlag( indirekt/versteckt)

    In einigen Bundesländern gilt 2G+ gleich geboostert! Dann bräuchte man den Test nicht. Sicher kommt es immer auf die Inzidenzen an!

    Ich hatte auch schon das Glück die 3. Spritze zubekommen= 3 x Biontech. Habe es gut vertragen.

    Bleibt gesund!

  • Auskunft meiner Krankenkasse war, dass 45 Min Lymphdrainage 38,50 € kosten dürfen. Darin sind 1,50€ Coronazuschlag enthalten. Der Eigenanteil beträgt 10 % plus 10 € je Rezept. Ich weiß nicht, wie die Berechnung bei einem Dauerrezept aussieht, hatte ich bisher noch nicht.

    Für mich kann ich sagen, dass ich es mir nicht leisten kann pro Behandlung 5 € zusätzlich zum Eigenanteil zu bezahlen, aber noch habe ich ja wohl hier vor Ort Alternativen. Ich habe im nächsten Jahr einen Termin in einer anderen Praxis (aller guten Dinge sind drei ;))

    Übrigens habe ich die Boosterimpfung mit Moderna gut vertragen:), und dass, obwohl ich je eine Spritze rechts und links bekommen habe! Zum Glück hatte der Arzt noch einmal nachgelesen, dass bei Immundefekt bei Moderna mit normaler Dosis anstatt, wie sonst üblich, mit halber Dosis geboostert wird.

    Liebe Kunigunde , da hast du recht , aber da hatte ich auch noch 45 Minuten ! Jetz habe ich 60 Minuten und dann ist es nartürlich teurer ! Laut meiner KK ( Barmer) völlig in Ordnung ! MfG