Posts by KaBauz

    Ich habe bisher medi, Jobst und aktuell Bauerfeind an den Beinen.
    In dreiteiliger Versorgung: Zehenkappe, Kniestrümpfe mit Pelotten bds. i.+a., und einer Capri.
    Bei medi war die Festigkeit super, aber die Nähte haben mich genervt. Jobst war vom Material her sehr angenehm (immernoch recht fest), auch die Nähte. Aber die Funtionszone am Knie funktionierte für mich nicht.
    Aktuell bei Bauerfeind finde ich die Funtionszone, das Material (relativ soft) und die Nähte klasse, aber der Übergang im Sprunggelenk ist irgendwie seltsam. Den bekommen die anderen Beiden besser hin.

    Dann gibt es z.B. auch noch Juzo. Die werde ich mir auch noch irgendwann anschauen. Hier in Frankfurt gibt's auch SHs die diesen Hersteller anbieten...

    Hallo zusammen,
    ich habe meine Termine als Stammpatientin immer in meiner Mittagspause um 12 Uhr. Behandlung erst auf dem Rücken, dann in Bauchlage. In Bauchlage fallen mir auch immer die Augen zu, so dass ich ein kleines Nickerchen halte 8o
    Meine Physio sagt dann schon immer " So, jetzt geht's in die Schlummerstellung" 8)
    Allerdings muss ich nach der Behandlung relativ zügig wieder an die Arbeit, leider...

    Ich hatte 2019 Erysipelrezidive und bekam nach der Behandlung als Prophylaxe 1x 1,5 Mega Penicillin oral. Nach einigen Wochen Penicillin als Depotspritze (Dosis weiß ich nicht mehr) 1x wöchentlich i.M. (weil mein Magen irgendwann nicht mehr wollte). Die Prophylaxe lief insgesamt für ich glaube ca. 6 Monate.

    Nach längerem Überlegen habe ich den Eindruck, dass eine Legitimation gesucht wird Kosten zu sparen. Warum sonst sollte man Fragen sehr ungenau stellen?
    Ich habe mich dazu entschieden, nachdem ich mir Notizen gemacht habe, die Servicenr anzurufen und den Mädels mal auf den Zahn zu fühlen...

    Sollte noch jemand diesen Fragebogen bekommen haben, dann wäre auch interessant zu wissen, ob re. oben auf der ersten Seite der gleiche Code steht: 02ZBneFL07drww
    Wenn nicht, dann liegt nahe, dass der Fragebogen anders als geschrieben nicht anonymisert sondern "lediglich" pseudonymisiert ist.

    Hallo zusammen,

    ich habe heute Abend einen Umschlag der Barmer aus dem Briefkasten gefischt. Inhalt:

    Eine "Zufriedenheitsbefragung zur Kompressionsversorgung" (vier Doppelseiten).

    Einige Fragen sind allerdings äußerst seltsam...

    Hi lenin,

    dass ist super. Manschmal geht das wirklich schnell. Ich hatte 2019 meine Zusage auch innerhalb zwei Wochen...

    :thumbup:

    Bei manchen Ärzten frag ich mich schon manchmal, ob die sich selbst eigentlich beim reden zuhören. :/


    Ich arbeite auch am Schreibtisch und hab ne Fahrzeit mit 2x 60min mit dem ÖPNV.

    So arge Probleme hatte ich noch nicht, dass ich hätte krankgeschrieben werden müssen. :saint:

    Außer bei meinen Erysipelen...

    Ich weiß. Aber kann mir nicht vorstellen, dass die die festen Flachstrick am Oberschenkel hoch genug kriegen u sich diese Mühe auch machen WOLLEN, bis der Zwickel direkt exakt im Schritt sitzt u nicht 1-2 von darunter hängt. Zudem kommen die hier immer gegen 8 Uhr (wie ich mal erfuhr, als ich Vorsorge- Orga machte nach Radiusbruch vor paar Jahren und mich hier kaum mit Essen u Anziehen Pulli und Schlapphose versorgen konnte wochenlang), und solche Uhrzeit ist echt no Go (außer im echten Notfall und 1-2 mal).

    Was die Uhrzeit angeht, kommt's natürlich drauf an, wie der Pflegedienst einen Patienten in die Runde integriert bekommt. Und das kann sich durchaus auch verändern, wenn z.B. Patienten wegfallen und neue dazu kommen.


    Meine Mutter ist exam. Krankenschwester in der ambul. Pflege. Sie erzählt öfter, dass sie Leute hat, die Kompression in allen Varianten tragen und sie "nur" hingeht zum an-/ausziehen. Und Ja, auch Flachstrickversorgung.

    Pflegedienst kann zum Anziehen morgens kommen, bis du es alleine schaffst. Kann bei Bedarf vom Hausarzt verordnet werden. Es gibt verschiedene Anziehhilfen, bitte im Sanihaus testen.

    Nicht scheuen wg Pflegedienst zu fragen. Die sind nicht nur da um alte bettlägrige Menschen zu versorgen.

    Ich hab noch 2 weitere Lymphologen von meiner Physio genannt bekommen:

    Dr. Zoltan Böhm, Am Rossmarkt, Ffm

    und

    Dr. Peter Hölper, Kaiserstr. 1, Ffm


    Zu Hrn Dr. Böhm meinte meine Physio, dass er wohl etwas seltsam auf Menschen reagiert, die adipös sind. War auch meine Erfahrung...

    Ich war früher als erstes bei Hrn Dr Jungkunz in Friedberg. Versuch es dort mal, geht allerdings wohl nur per Onlinekontakt.

    Ich denke er ist kompetent, wie es mit Terminen bei ihm aussieht kann ich dir allerdings nicht sagen.

    Dr Herpertz ist ca 1x im Monat in Bad Nauheim (wenn ich mich richtig erinnere). Es handelt sich auch um Privattermine. Ich hab vor 2 Jahren glaub 40€ bezahlt und hatte damals sehr kurzfristig einen Termin erhalten. Er schaut sich die Probleme sehr ganau an und dokumentiert ausführlich.

    Und was ich sehr gut fand: Er spricht mit seinen Patienten und erklärt auch. Und ich hatte den Eindruck, dass er sich ausreichend Zeit nimmt.

    Dr. Herpertz in der Taunusklinik Bad Nauheim ist eine sehr gute Adresse.

    In Frankfurt a.M. ist es äusserst schwierig; die guten vorhandenen Praxen nehmen über lange Zeit keine neuen Patienten mehr.

    Hallo Fenja,

    ich wünsche dir ein gutes, erfolgreiches Jahr mit vielen fröhlichen Momenten!


    Ich hatte vor einiger Zeit einen Abszess am After (Durchmesser der Wunde ca. 2-3cm und etwa 1cm tief). Die Wunde war nach Versorgung durch Wundmanager und meinen damaligen Partner innerhalb von 4-5 Wochen abgeheilt.

    Es heilt manchmal recht flott, wenn die Versorgung stimmt und nicht noch irgendwas dazwischen kommt :thumbup:

    Hallo ihr alle!

    Ich wünsche uns allen ein besinnliches Weihnachtsfest und stressfreie Feiertage.

    Bleibt gesund und habt einen grandiosen Start in 2022.

    💫🎄🎊🎆

    Hi zusammen, hallo Fenja,

    wieviel kostet denn der Transport?

    Die Lympho-Opt würde dich aufnehmen? Es hängt "nur" an den Transportkosten?

    Wenn dass der Fall ist, was ist mit Fundraising? Dein Fall ist ja schon sehr extrem!

    Hallo Maus2016,
    bei mir wurde nach rezidiven Erysipelen (2019) eine Penicillinprophylaxe über ein gutes halbes Jahr gemacht.