Posts by Griselda

    Die AG Strümpfe sitzen definitiv nicht gut, es entstehen ja regelrechte Falten, das darf nicht sein.

    Hast Du schon mal eine Strumpfhose probiert (Leibteil KKl1 bzw. druckentlastend s.o.)?

    Ansonsten gibt es so eine Art Strapse, d.h. die Strümpfe werden an einem Hüftgurt befestigt.

    Lass doch mal eine Lymphberaterin des Herstellers ins SH kommen, vielleicht hat sie noch andere Ideen.

    Trägt man den Kleber unterhalb des Haftrandes auf?.

    Den Kleber kannst Du unterhalb des Haftrands oder auch direkt auf den Haftrand auftragen.

    Ich vertrage den genoppten Haftrand auch nicht, habe deshalb immer den glatten.

    Den Kleber brauche ich meist erst gegen Ende der Lebenszeit der Kompressionsversorgung, dann fangen die Strümpfe an zu rutschen.

    zu Punkt1: ich meine mich zu erinnern, daß es für Schwangere ein spezielles Leibteil gibt, das mit dem Bauchumfang "mitwächst". Vielleicht wäre das für Dich eine Lösung, dann könntest Du bei Bedarf sozusagen in den 9. Monat wechseln :) und hast dann weniger Druck auf dem Bauch.


    zu Punkt 2: Versuch doch mal Hautkleber. Der von Medi taugt meiner Erfahrung nach nicht so viel, ich bin jetzt sehr zufrieden mit "Sigvaris".


    Ansonsten könntest Du eine Lymphberaterin Deines Herstellers ins SH kommen lassen, möglicherweise hat sie noch die eine oder andere Idee zur Lösung.

    Der Sinn der Antikoagulierung ist es, die Entstehung einer Thrombose zu verhindern. Hast Du einen Internisten/Hämatologen, der Dich betreut? Dann würde ich das dort ansprechen.

    Deine Frage bzgl. HIT II kann ich leider auch nicht beantworten, aber im Zweifelsfall laß doch die Kontrolle machen - schon zu Deiner Beruhigung.

    Ich würde niemals aus kosmetischen Gründen eine OP durchführen lassen.

    Daß Deine Tochter mit 17 Jahren gern schicke Schuhe tragen möchte, ist absolut verständlich, aber mit einem Lymphödem leider nicht in Einklang zu bringen.

    Wenn sie offen und mit freundlichem Lächeln auf die Menschen zugeht, wird niemand nach unten schauen, welche Schuhe sie trägt! Ein bißchen Selbstbewußtsein trainieren und immer daran denken, es ist zwar blöd und niemand wünscht sich das, aber es gibt viel Schlimmeres.

    Hast du Tipps für mich?

    Es gibt mehrere Therapie-Schemata:


    Schema 1: Penicillin über 10 Tage alle 3 Monate, Behandlungszeitraum: 1 Jahr

    Schema 2: Penicillin täglich über 6 Monate

    Bei Penicillin-Unverträglichkeit Erythromycin


    Quelle: Therapie rezidivierender Erysipele

    Online-Enzyklopädie der Dermatologie, Venerologie, Allergologie und Umweltmedizin

    Prof.Dr.P.Altmeyer


    Diese Schemata gelten für Erwachsene. Inwieweit das auf Kinder übertragbar ist bzw. wegen der Dosierung bitte den Kinderarzt fragen.

    Hallo, Harald,

    Ich denke nicht, daß das Sinn macht, denn ein maßgefertigter Strumpf, der von einer anderen Person getragen wird, kann mehr Schaden als Nutzen anrichten, wenn sich z.B. Falten oder Einschnürungen bilden oder der Kompressionsdruck zu stark oder zu schwach ist.

    Außerdem sind die Strümpfe nach 6 Monaten Tragen auch ausgeleiert, sie fangen an zu rutschen und bringen die Kompressionsleistung nicht mehr.

    Wenn Kompressionsstrümpfe ohne ärztliche Verordnung getragen werden, besteht außerdem die Gefahr, daß eine Kontraindikation vorliegt, was dem Laien nicht bewußt ist.

    aber das ist meine Theorie.

    Die Theorie ist richtig. Alkohol stellt die Gefäße weit und verstärkt dadurch die Durchblutung.

    In der Folge wird dann auch mehr Lymphflüssigkeit produziert, die bei gestörtem Abfluss das Ödem verstärken kann.

    Aber ich denke, wenn Du Dir z.B. Sonntags ein Glas Rotwein gönnst, wird das keinen großen Schaden anrichten, sich aber positiv auf Dein Wohlbefinden auswirken. ;)

    Ptosis=Schlupflid


    ohne vorher lange Google bemühen zu müssen.

    Für Alle, die es interessiert:


    Schlupflid = Blepharochalasis. Schürzenartig herabhängende Deckfalte des Oberlids.

    Ursache: natürlicher Alterungsprozeß (Erschlaffen des Gewebes),

    genetische Faktoren möglich. Meist beidseitig


    Ptosis = Oberlidtiefstand. Angeborene oder erworbene (z.B. Schlaganfall, Verletzung,

    Muskelerkrankungen wie Myasthenia gravis) Lidmuskel-Schwäche. Meist einseitig.

    prominentes Beispiel: Herbert Reul, Innenminister NRW (aufgrund einer Verletzung)

    Seither machen wir das immer so😊

    Es ist leider so, daß das Lymphödem viele "Gesichter" hat. Es gibt natürlich die allgemeinen Therapie-Empfehlungen (KPE Phase 1 und 2). Aber darüber hinaus muß jeder seinen eigenen Weg finden. Was dem einen gut tut, kann für den anderen verkehrt sein. Letztlich hilft nur ausprobieren, so, wie ihr es ja auch macht. :thumbup:

    Mit der Zeit werdet ihr sicher herausfinden, was für Mia das Beste ist. Ich drücke euch die Daumen!

    In Mia`s Geschichte werden immer wiederkehrende Erysipele erwähnt. Hier besteht der Verdacht, daß es sich um Rezidive handeln könnte.

    Es wäre sinnvoll, mit den behandelnden Ärzten eine Antibiotika-Rezidivprophylaxe zu besprechen, es gibt da verschiedene Therapie-Schemata.

    Das ist sehr wichtig, da jedes Erysipel die Lymphbahnen schädigt und die Ödemsituation sich dadurch weiter verschlechtert.


    Ansonsten unbedingt selber auf Erysipel-Prophylaxe achten: nicht barfuß laufen, Insektenstiche vermeiden (Repellent), Vorsicht beim Nägelschneiden usw.

    Wenn es doch zu einem Stich oder einer Bagatell-Verletzung gekommen ist, mehrfach im Abstand von 2 - 3 Stunden desinfizieren und mit Pflaster abdecken, da dies Eintrittspforten für Keime sein können.

    Hallo, Jamaya,

    ich habe genau dasselbe Problem wie Du. Ein Strumpf Medi 550 Kkl 3 reicht nicht aus, um das Ödem (in meinem Fall ein primäres Lymphödem) stabil zu halten. Deswegen trage ich einen Strumpf Kkl 3 und darüber eine Einbeinstrumpfhose auch Kkl 3. Beide extrem stramm gemessen.

    Es war zu Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile komme ich damit sehr gut zurecht. Dabei bin ich den ganzen Tag auf den Beinen und sitze praktisch nur zum Essen.

    Ist es besser, wenn mein Bein tagsüber immer wieder leicht vollläuft und es sich mit der Zeit verschlechtert als das ich mehr Druck drauf gebe?

    Nein, auf keinen Fall. Lieber den Druck erhöhen. Wenn Dir zwei Strümpfe übereinander zuviel sind, kannst Du auch auf Kkl 4 wechseln, ist aber schwieriger anzuziehen.

    Ehe die Kompressionsklasse geändert wird, solltest Du aber nochmal Rücksprache mit Deinem Lymphologen halten.

    Möglicherweise gibt es ja bei Dir Gründe, die dagegen sprechen, das können wir aus der Ferne nicht beurteilen.

    Nochmal zu Deinem Problem mit der Kompressionsversorgung bzw. dem Sanitätshaus:

    Man kann auch eine Lymphberaterin des Herstellers ins Sanitätshaus kommen lassen, die sind speziell geschult und haben oft noch die eine oder andere Idee, wie man noch eine Verbesserung erzielen kann.

    In einem so komplizierten Fall könnte es auch sinnvoll sein, sich bei mehreren Herstellern beraten zu lassen.

    Wenn bei Dir Lymphknoten im Abflußbereich des Arms von Tumorzellen befallen sind, besteht die Gefahr, daß Du diese durch die Lymphdrainage "auf die Reise schickst", also daß die Metastasierung auf lymphatischem Weg dadurch forciert wird.

    Möglicherweise hat die Ärztin daran gedacht, als sie Dir gesagt hat, daß Lymphdrainage für Dich nicht in Frage kommt.

    Ich rate Dir dringend, nochmal telefonisch nachzufragen, ehe Du etwas in dieser Richtung unternimmst.