Posts by Elko

    Auch wenn die Rötung sich zurückgezogen hat, überleben in der Tiefe noch vereinzelte Beta -hämolysierende Streptokokken oder andere Bakterien.


    Immer wenn mir jemand mitteilt, dass das Erysipel immer wieder an der gleichen Stelle auftritt, vermute ich kein "Neues", sondern ein Rezidiv. Fatal daran ist, dass die Keime dadurch Resistenzen entwickeln und dass der Junge zusätzlich ein secundäres Lymphoedem entwickelt. Jedes Erysipel schädigt weitere Lymphgefäße.


    Deshalb würde ich diese Problematik mit dem zuständigen Lymphologen besprechen, oder in der Ambulanz einer lymphologischen Fachklinik.

    Mir ist schon bewusst, dass jede weitere Infektion weitere Lymphgefäße schädigt. Deswegen informiere ich mich und versuche auch weitere Meinungen einzuholen. Vor Ort bekommen wir leider nicht so schnell einen Termin beim Lymphologen. Ich habe auch mit einem Arzt aus der Földiklinik letzte Woche telefoniert. Er sagte 10 Tage Antibiotika müsste ausreichen. Ich bin nun vollkommen verunsichert. Ich hoffe nur er bekommt schnell einen Platz zur stationären Entstauung

    Lymphcyste im Bereich des Ausgangsortes des Erysipels ? (kleines Bläschen mit klarer Flüssigkeit)

    Nein, auch keine Bläschen. Was meinen Sie wie lange er das Antibiotikum nehmen sollte(er ist 12 Jahre alt)? Er bekommt kein Fieber beim auftreten der Symptome aber allgemeines Unwohlsein, schlappheit sowie Kopfschmerzen. Das Antibiotikum hilft immer sehr schnell und die Rötung zieht sich zurück.

    Er soll es 10 Tage nehmen . Kinderärztin hat das Antibiotikum Cefaclor 3x täglich verschrieben. Ein Antrag auf stationäre Reha haben wir schon eingereicht. Zuletzt war er vor zwei Jahren stationär

    Insektenstiche -- z.B. von Kriebelmücken ,klein aber juckend ?

    Nein auch nicht, die Rötung beginnt immer an der gleichen Stelle im Oberschenkel und weitet sich dann auf das ganze Bein aus. Nach Antibiotika Gabe ist es dann auch innerhalb von 2 Tagen besser. Es ist jetzt schon zum dritten mal passiert, dass wir uns gar nicht mehr trauen ihn ins Schwimmbad zu lassen. Er ist so geknickt deswegen.

    Hallo, mein Sohn hat breits zum dritten mal ein Erysipel entwickelt und jedes mal nach dem Schwimmbadbesuch. Er trägt sogar zum Schutz Schwimmschuhe und desinfiziert mit Octenisept vor und nach dem schwimmen aber es bringt alles nichts. Passiert das zufällig noch jemandem? Es sind keine sichtbaren offen Stellen zu sehen. Beim schwimmen im Meer tritt das Problem nicht auf.

    Ja primäres Lymphödem. Der Kurs kommt kommende Woche. Etwas weicher ist es schon geworden. Ich hoffe dass sich noch etwas tut

    Hallo zusammen,


    wie lange hat es eigentlich bei euch gedauert bis sich eine Verbesserung der Umfänge bei einer stationären Entstauung gezeigt haben? Kann man nach 2 Wochen schon eine Verbesserung erwarten oder ist das noch zu früh?

    Hallo Katalina,


    Dein Beitrag ist schon eine weile her. Mich würde aber interessieren wie es Deinem Sohn heute geht nach den Operationen? Ihr wart nehme ich an bei Fr. Dr. Becker in Paris? Wie alt war Dein Sohn bei der Op? Mein Sohn hat ebenfalls ein primäres Lymphödem was immer schlimmer und härter wird. Die ganzen Therapie und Bandagen bringen nichts. Es ist auch psychisch eine Belastung für ihn. Aber bald geht es ersteinmal zur stationären Enstaung in die Földiklinik. Ich hoffe es bring etwas.

    Ein erfahrener Lymphologe oder die Abt . für angiomatöse Malformationen der Kinder und Jugendmedizin der Uniklinik Freiburg ( Dr.Kapp) könnten weiterhelfen

    Danke für Ihre Antwort Dr.Martin. Könnte auch in der Földiklinik eine genau Diagnose gestellt werden? Wir hatten vor einen ambulanten Termin auszumachen

    VG

    Hallo nochmal, wir haben leider immernoch keine Diagnose für unseren 10 Jährigen Sohn. Er hat eine Schwellung des linken Beines. Das Ödem war anfangs eindellbar jetzt allerdings nicht mehr. Und das innerhalb von 3 Monaten. Der Lymphologe diaganostizierte anfangs ein Lymphödem. Aber jetzt ist er sich auch nicht mehr sicher wie unser Kinderarzt. Jetzt heißt es Lipomastose. Die Schwellung ist jetzt auch am Fuss da ist sie noch weich mit Stemmers zeichen. Es soll noch ein Mrt und eine Lymphangiographie gemacht werden. Hat jemand einen Rat ? Wir sind echt verzweifelt langsam. Die Ärzte machen uns verückt. Kann eine Fibrosierung innerhalb von 3 Monaten eintreten? Vor 3 Monaten war alles ganz normal bei ihm.😕. Oder ist doch Fett? Lymphdrainagen haben keine Besserung gebracht

    Kann man eigentlich ein Rezept für Physiotherapie aufteilen? Wir haben jetzt ein Rezept für 24 Behandlungen 3x die Woche. In der Praxis wo wir jetzt sind, haben die kaum freie Termine Nachmittags. Ich würde eventuell in 2 verschiedene Praxen gehen, damit wir zumindest 3 x die Woche eine Behandlung bekommen wie vom Arzt empfohlen.

    Ich werde es auf jeden Fall versuchen. Zu verlieren haben wir nichts. Hab das Gefühl die ambulanten Behandlungen bringen nichts. Und außerdem ist das nicht so einfach mit Schule wenn er die Bandage tragen muss. Der Therapeut sagt wir sollen die Bandage dann am Nachmittag wieder drann machen. Hab aber angst was falsch zu machen. Lymphdrainage ist auch nur 2x die Woche. Ist alles nicht do einfach. Ich hoffe die Kur wird genehmigt

    Jetzt muss ich nochmal nachfragen. Also die Schwelllung besteht sicher nicht länger wie ca. 6 Wochen. Kann sich das so schnell zu Stadium II weiterentwickelt haben? Die Schwellung geht über Nacht nicht zurück, soviel ist sicher leider😟. Wie oft sollte man dann zur Lympdrainage gehen wenn eine Entstauung erreicht ist? Nur damit ich weiß worauf ich mich einstellen muss

    Der Arzt meint in dem Stadium wird er nicht stationär aufgenommen in einer Rehaklinik. Das Bein ist im Moment 2 cm dicker wie das andere. Jetzt hat der Arzt erstmal Termine bei einem spezialisierten Physiotherapeuten für Lymphdrainage organisiert. In der Földiklinik werden wir uns aber auch mal ambulant vorstellen und weiterschauen. Danke euch..

    Also wir waren heute bei eine Lymphologen. Er meint er hat ein primäres Lymphödem Stadium II. Es wurden neue Kompressionsstrümpfe und Lympdrainagen mit Bandagierung aufgeschrieben. Jetzt bin ich ehrlich gesagt völlig fertig mit meinen Nerven😔. Wie ist denn die Prognose im Stadium II? Kann man da noch Hoffnung haben dass es wieder weg geht? Die Schwellung ist noch Dellbar.