Vereine Österreich

Lymphologische Gesellschaften / Vereine Europa und weltweit finden Sie im LymphNetzwerk  North Europe: Sweden, Denmark, Norway, England , Scotland, Irland, Germany, France, Belgium, Luxemburg, Nederland, Switzerland, Austria, South Europe: Italy, Spain, Portugal, Greece, Czech, Slovakia, Poland, Hungary, Bulgaria, Litauen, Israel, Russia, Amerika: Canada, USA, Mexico, Guatemala, Chile, El Salvador, Puerto Rico, Australia, New Zeeland | Reha Kliniken, Liposuktions Kliniken | Kompressionsstrümpfe aller Hersteller im LymphNetzwerk





Österreichische Lymph Liga ÖLL


Die Österreichische Lymph-Liga (ÖLL) hat sich als Interessensvereinigung von Ärzten, Therapeuten, Bandagisten und Patienten folgende Ziele gesetzt: • Schaffung österreichweit einheitlicher Standards bei Ausbildung, Therapie, Heilbehelfen und Rehabilitation. • Information der Öffentlichkeit über die Entstehung von Lymphödemen und damit verbundenen Krankheiten sowie deren Behandlung. • Information über die gesundheitspolitische und volkswirtschaftliche Bedeutung bei Erkrankungen des Lymphsystems. • Kostenübernahme der Therapien von Lymphödem-Patienten durch Krankenkassen und bei Beihilfeorganisationen.


Schätzungen ergeben, daß allein in Östereich ca. 150.000 Menschen an Lymphödemen leiden. Trotzdem haben bisher weder die Schulmedizin (Forschung und Behandlung), noch die Sozialversicherung diesem Leiden die entsprechende Bedeutung zugewiesen. Ärzte unterschätzen noch oft die Folgewirkungen bzw. diagnostizieren das Lymphöde nicht als solches. Sozialversicherungsträger lehnen die Kostenübernahme für die notwendige stationäre und ambulante Behandlung oft ab. Dies obwohl ein unbehandeltes Lymphödem zur Elefantiasis und damit zur Invalidität führen kann.


Kontakt:

Österreichische Lymph-Liga

Servicestelle: Mag. Ursula Partsch-Brokke

Tel: +43 2672 84473

Postfach 41

A-2560 Berndorf

info@lymphoedem.at

Österreichische Lymp Liga ÖLL

https://www.facebook.com/lymphoedem.at




Presse: Mag. Elisabeth Hundstorfer-Riedler presse.lymphliga@lymphoedem.at

Lerchenfelderstraße 124/2/15

1080 Wien +43 699 1897 48 14


Jahrestagung der Österreichischen Lymph Liga am 20 + 21 September
Infos & Programm zur ÖLL Jahrestagung







Gesellschaft für Manuelle Lymphdrainage

nach Dr. Vodder und sonstige lymphologische Therapien


LYMPHDRAINAGE NACH DR. VODDER entwickelt. Emil Vodder hat 8 Semester Medizin studiert und wurde, nachdem er an Malaria erkrankte, nicht mehr zum Staatsexamen zugelassen. Daraufhin widmete er sich der physikalischen Therapie. Seine Frau Estrid war Heilpraktikerin.1928 verlieh ihm die Universität Brüssel den Titel „Dr. phil.“ für seine kunsthistorische Arbeit.


1939 bei Ausbruch des 2.Weltkrieges musste das Ehepaar Frankreich verlassen und ging nach Dänemark zurück. Erst Jahre später hat Emil Vodder Vorträge und Kurse in der Manuellen Lymphdrainage im europäischen Ausland abgehalten, zu denen er von interessierten Institutionen, Ärzten und Therapeuten eingeladen wurde.


Die Gesellschaft für Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder wurde 1967 gegründet. Gründungsmitglieder waren u.a. Dr. Emil Vodder, Dr. Johannes Asdonk, Günther Wittlinger.


1968 wurde die 1.wissenschaftliche und praktische Arbeitstagung in Essen abgehalten. Diese Tagungen wurden in einjährigem Abstand in verschiedenen Städten durchgeführt. Dadurch war Ärzten und Wissenschaftlern, die sich für die Methode interessierten, die Möglichkeit geboten, die Wirksamkeit der ML zu beschreiben und zu begründen.


1974 wurde die Gesellschaft für Manuelle Lymphdrainage aufgelöst und die Gesellschaft für Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder mit Sitz in Walchsee gegründet. Der „Arbeitskreis für therapeutische Lymphdrainage“ wurde in die im gleichen Jahr gegründete „Deutsche Gesellschaft für Lymphologie“ integriert.


1978 veranstaltete die Gesellschaft für Manuelle Lymphdrainage nach Dr.Vodder ihren 1. wissenschaftlichen Kongress in Innsbruck. Diese Gesellschaft hat im Rahmen der Woche für Erfahrungsheilkunde in Baden-Baden ihren 2. und weitere Kongresse, jetzt unter dem Titel „Wissenschaftliche Arbeitstagung“, durchgeführt. Diese Arbeitstagungen wurden in 2-jährlichem Abstand in Baden-Baden abgehalten. Die Vorträge wurden unter dem Titel „Aktuelle Beiträge zur Manuellen Lymphdrainage“ im Haug-Verlag veröffentlicht.


Gesellschaft für Manuelle Lymphdrainage