Anstehende Bypass-OP

  • Hallo zusammen - ich habe Lymphödeme in beiden Beinen und trage daher Kompressionsstrümpfe (Knie) Kl. III. Nach erfolgter Herzkatheter-Untersuchung steht bei mir leider eine Bypass-OP mit Brustbeinöffnung an (3 Bypässe). Was sollte ich beim Aufklärungsgespräch beachten? Worauf muss ich die Herzchirurgen und auch die Therapeuten in der Anschluss-Reha hinweisen?

    Danke vorab für alle Hinweise und Tipps.

    Schöne Grüße

    Wolfgang

    • Official Post

    Ich sehe, dass du ein primäres Lymphoedem beider Beine hast.


    Die Chirurgen und die Anästhesisten müssen das unbedingt wissen und auch, was das bedeutet.


    Ich selbst habe ein einseitiges primäres Beinymphödem seit 40 Jahren. Mittlerweile Stadium 3 und bis einschließlich Po, möglicherweise hat das bisher nicht betroffene Bein Stadium 1. Meine untere Körperhälfte "...ist ein Schatzkästchle" sagt Dr Augustin aus der Foeldiklinik.


    Würde mir jetzt deine Operation bevorstehen, müsste mE besprochen werden:

    1) Venenentnahme aus den Beinen?

    2) Zugänge für extrakorpuläre Zirkulation in den Leisten?

    • Official Post

    Gerne!

    Viel Erfolg!


    Es ist halt auch eine Frage der Gewichtung.

    Ich habe schon bei meinen Patienten Braunülen mitten in ein Lymphödem gelegt. Es gab keine Alternative.


    Wenn jetzt an deinen Beinen etwas gemacht werden sollte, muss man sehen, dass du eine stationäre Entstauung in einer lymphologischen Fachklinik bekommst.


    Ich halte es für möglich, dass das primäre Lymphoedem bei den Ärzten weniger bekannt ist.