Penicillin - Mangel

  • Hallo zusammen!

    Nach zwei Erysipelen im Frühjahr, dann fünf Monate Dauereinnahme von täglich 1,5 Mega Penicillin V und nach Absetzung wieder zwei Erysipele (September und Oktober) habe ich am Freitag in der Apotheke erfahren, dass momentan kein Penicillin auf dem Markt verfügbar ist . Höchstens noch 1 Mega- Tabletten im Glücksfall. Ich muss aber noch bis Donnerstag dreimal täglich die Medikation fortsetzen und anschließend ist wieder eine tägliche Prophylaxe vorgesehen.

    Meine Frage: Gibt es einen guten Ersatz für das Penicillin? Meine Hausärztin ist sich in meiner ganzen Problematik auch nicht so sicher wie die Weiterbehandlung nun aussehen soll.

    Nur zur Info: ich trage täglich Kompressions-Strumpfhosen, habe zweimal wöchentlich Lymphdrainage und mache gewissenhaft Hautpflege.

    Viele Grüße von Marie

  • Hallo Uli,

    ich habe seit mehreren Jahren Erysipele und immer am Unterbauch und an beiden Oberschenkeln ( nach Ovarial-ca) ohne sichtbare Verletzungen o. ä. und war bereits dreimal in einer Lymphklinik, das letzte mal März 2021. In vier Wochen gehe ich eine Woche privat in eine Lymphklinik zur Entstauung (vor Verzweiflung 😥) und beantrage anschließend wieder eine normale Reha fürs Frühjahr.

    Viele Grüße, Marie

  • Es wurde 2017 ein Antibiogramm in einer Klinik gemacht. Streptococcus pyogenes. Seitdem behandle ich die Erysipele zuhause mit Penicillin. Meine Hausärztin weiß Bescheid. Und sie sagte letzte Woche, ein Antibiogramm kann in der Praxis nicht gemacht werden.

    Die Prophylaxe soll ab Freitag dann wenn möglich mit 1 Mega Penicillin vorerst weitergeführt werden.

  • Hi, ich hab in etwa dasselbe Problem wie Du. Wie wurde Deine Behandlung fortgesetzt?

    Wurde eine Alternative gefunden?

  • Hi, ich hab in etwa dasselbe Problem wie Du. Wie wurde Deine Behandlung fortgesetzt?

    Wurde eine Alternative gefunden?

    Hallo Errals,

    habe erst heute deine Frage gelesen. :( Ich nehme seit Oktober täglich 500mg Amoxicillin weiter zur Vorbeugung, d. h. eine halbe Amoxicillin 1000mg, weil nichts anderes lieferbar ist. Die Tablette ist teilbar, hat mir die Apothekerin versichert. Bis jetzt bin ich verschont geblieben vor einem weiteren Erysipel.

    Außerdem habe ich Ende Oktober eine private Woche Entstauung in einer Lymphklinik gemacht, die mir aber nicht wirklich hilfreich war. So bandagiere ich mich halt weiter selbst, was mir am meisten hilft finde ich. Vom Circaid juxtafit bin ich enttäuscht, obwohl ich ihn mir schwer erkämpft habe. X/

    Zusätzlich bin ich im Mai nach Österreich gefahren und habe mit Privatrezepten Penicillin V 1,5 Mega, 36 Tabletten, gekauft. (Für alle Fälle, wenn ein neues Rezidiv auftaucht) Es war nicht so einfach, man muss die genauen Stärken und Mengen pro Rezept wissen. Aber meine Hausärztin hat mir sofort nach tel. Rücksprache neue Rezepte an die Österreichische Apotheke gefaxt. :thumbup::thumbup: Meine Krankenkasse hat sich jedoch geweigert, den Betrag zu erstatten.

    Wie es mit der Verfügbarkeit von Amoxicillin weitergeht weiß ich nicht. Ich frage halt immer wieder in der Apotheke nach und lass mir dann gleich ein neues Rezept ausstellen. Nochmal das Medikament zu wechseln wäre schlimm, Erythromycin vertrage ich nicht gut.

    Freundliche Grüße!