Deutliche Verschlechterung beim Lymphödem durch Menstruation?

  • Hallo


    Normalerweise erlebe ich durch die Menstruation eine Volumenzunahme an meinem Bein (primäres Lymphödem), die aber mit meinen üblichen Massnahmen (Kompressionsstrumpfhosen, alle zwei Wochen MLD, ausreichend Bewegen, Nachtstrumpf und teilweise eine Lage Bandage darüber, 1 -2 x die Woche nachts einbandagieren) wieder zurückgeht.


    Letzten Herbst und nun im Juni und Juli war die Zunahme deutlich stärker und mit Schmerzen an Knöchel, Wade, Kniekehle und Leiste verbunden. Mein Fuss wird am Tag richtig dick. Nachts bandagiere ich seit dreieinhalb Wochen.

    Der Erfolg ist mässig. Meinem Bein geht es deutlich schlechter als vor einigen Wochen.


    Ich bin nun 45 und meine Zyklen scheinen sich zu verkürzen. Ausserdem leide ich an PMS (Verstopfung, Schlafstörungen, nächtliches Schwitzen, Ängstlichkeit).


    Kennt jemand Ähnliches? Hat etwas geholfen?


    Liebe Grüsse

    Barbara

    • Official Post

    Bitte einmal checken lassen, ob es aufgrund einer anderen Erkrankung zu dieser Verschlechterung kommt.


    Ich habe in ähnlicher Situation (deutliche Verschlechterung prim. Lymphödem) Hausarzt, Gynäkologie, Urologie, Koloskopie, Phlebologe, MRT Becken und MRT Abdomen durchchecken lassen.

  • Vielen Dank für die Tipps. Ich wusste nicht so recht, bei welchem Arzt ich anklopfen sollte. Den Marathon werde ich wohl mit Hausarzt und nach Möglichkeit Phlebologe starten, denn ich habe seit Dez 21 einen Stent beim May Turner Punkt und Coils in der linken Eierstockvene. Ausserdem ist der Durchmesser bei der linken Nierenvene an einer Stelle ziemlich klein. Die Nierenwerte und der Stent werden jedoch regelmässig überprüft und waren immer in Ordnung.

    Ich habe noch zwei Fragen, bevor ich versuche, Termine zu kriegen:

    Kann ein Lymphödem zu Entzündungen der Muskelansätze führen? Solche hatte ich nach grosser Anstrengung im Becken (MRT bei den Untersuchungen, die dann zur Diagnose Lymphödem führten).

    Kann das primäre Lymphödem immer genetisch nachgewiesen werden? Einen solchen Test hatte ich nämlich nie.


    Ich trage noch KKL 2, aber es ist gut möglich, dass es nun eine 3 braucht.

    Wegen mehr MLD werde ich schauen.

    • Official Post

    Kann ein Lymphödem zu Entzündungen der Muskelansätze führen?

    Nein, aber umgekehrt können Entzündungsprozesse das Lymphödem negativ beeinflussen.


    Kann das primäre Lymphödem immer genetisch nachgewiesen werden?

    Ich glaube, es gibt seit einer Weile einen Gentest. Wie zuverlässig er ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht melden sich noch die Foren-Ärzte dazu.

  • Bei primärem Lymphödem sind bisher über 15 genetische Veränderungen nachgewiesen ,die allerdings nur 15-20 % der Prim. Lymphödeme abbilden.

    Nach den genannten Venen Stens sollte vorrangig die Durchgängigkeit und der freie Stömungsdurchmesser überprüft werden.

    Ich habe leider mehrfach Verschlechterungen des prim. Lymphödems nach Stent bei May-Turner gesehen

  • Vielen Dank für die Informationen. Nun weiss ich für mich besser, welchen Fragen ich nachgehen möchte.

    Gentests machen somit nicht viel Sinn. Einen Termin zur Kontrolle des Stents und für Weiteres habe ich nun in absehbarer Zeit.