Kompressionsstrumpf

    • Official Post

    Ich bekomme eine VenoTrain Curaflow Versorgung massgefertigt als Sachleistung für meine Model-Tätigkeit für die Firma Bauerfeind.


    Ich habe seit fast 40 Jahren ein primäres einseitiges Beinymphödem, jetzt wieder im Stadium 2. Trage Medi 550 AG-STRUMPF in kkl4 mit geschlossener Spitze, darunter eine Zehenkappe von Jobst nahtlos oder von medi 550 in kkl1 oder 2 mit Vorfuß.


    Nun meine Frage: trägt jemand von euch einen AG-STRUMPF (kkl4) von VenoTrain Curaflow?

    Kann das überhaupt mit der hohen Stiffigkeit von Medi 550 mithalten?


    Trägt jemand von euch die nahtlose Zehenkappe von VenoTrain Curaflow? Wenn ich die Produktbeschreibung von Bauernfeind dazu lese, bezweifel ich, dass sie mir hilft!

    • Official Post

    Meine Medi- Kommpressionsversorgung bekomme seit Längerem bei Sanitätshaus Seidel in Rheine. Super zufrieden!!!! Danke Frau Scheipers! Beste Beratung, bestens ausgemessen! Da fahre ich gerne 120 km. weit .

    Und natürlich Sanitätshaus Hinterzarten in der Földiklinik. Wenn ich dort Reha habe. Auch sehr gut. Lieben Dank für die tolle Versorgung! Liebe Grüße nach Hinterzarten.

    • Official Post

    Hallo Ulli ,

    Grade bei Zehenkappen ist nahtfrei nicht immer ausschließlich positiv. Vorteil ist sicher die fehlende Naht . Nachteil ist so manches Mal ,die sehr unanatomische Form , die nur deshalb passt, weil alles sehr elastisch ist.

    Allerdings bleibt ja auch da die Entwicklung nicht stehen und so bin ich gespannt auf deinen Bericht über die Paßform der Zehenkappe und die Wandstabilität des Strumpfes.

    Diese Rückmeldungen geben auch dem Sanitätshaus wichtige Infos zu Vorzügen und Grenzen oder Nachteile der verschiedenen Materialien.

    Es gibt meiner Ansicht nach nicht den besten Strumpf, sondern den für Dich richtigen Strumpf, abhängig von Ödemausmass, Ödembeschaffenheit, Hautempfindlichkeit, Nebenerkrankungen und anderen Dingen, aber auch die Berufstätigkeit, Hobbys usw. spielen eine Rolle.

    • Official Post

    Danke, Kasimir!

    Ich probiere das einfach mal aus! Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass ein Wechsel zwischen verschiedenen Zehenkappen ( Juzo nahtlos kkl2 und Medi 550 kkl1 ) meinen Zehen richtig gut getan hat, Volumen und auch Fibrosen wurden erheblich reduziert.

    Da die Produkte sehr teuer sind, bleibt man natürlich bei altbekanntem , aber nun probiere ich mal Bauernfeind!!

  • Ich trage jetzt schon 55 Jahre Jobst-Kompressionshosen und war bis vor einigen Jahren zufrieden mit meiner Versorgung (seit ca. 30 Jahren im Sanitätshaus Hinterzarten vermessen). Seit diesen wenigen Jahren mache ich mehr Sport (Radfahren und Fitnessstudio) und stelle dabei fest, dass am linken Beinteil (und nur dort!) regelmäßig längs der Naht (nicht die Naht selbst!) das Gewebe schon nach wenigen Wochen reißt. Meiner Meinung nach zu viel Zug bei Dauerbelastung zumindest beim Radfahren: Das SH hat mir zwar eine Verstärkung der Naht empfohlen und auch durchführen lassen, allerdings ohne Erfolg. Kennt jemand dieses Problem auch und hat ein probates Mittel dagegen? Ich habe auch schon das linke Beinteil 2 cm länger ausführen lassen um die Spannung zwischen Bein- und Leibteil zu minimieren - ohne Erfolg! Bis vor wenigen Jahren habe ich problemlos auch immer 4 Paar Hosen im Jahr erhalten, da ist wahrscheinlich das Problem erst gar nicht hochgekommen


    Die Herstellerfirma möchte ich nicht wechseln, da ich mich nun auf Jobst "eingeschossen" habe.


    Viele Grüße


    Fritz

    • Official Post

    Sprich doch einmal mit BSN. Ich war vor vier Wochen als Probandin bei BSN in Hamburg -Hausbruch. Ich habe dort jemand kennengelernt, der bei der Entwicklung des Jobst relax Nachtstrumpf beteiligt war. Jetzt forschen sie an neuen Messverfahren, damit es weniger Fehlproduktionen gibt. BSN forscht für Jobst.

  • Sprich doch einmal mit BSN. Ich war vor vier Wochen als Probandin bei BSN in Hamburg -Hausbruch. Ich habe dort jemand kennengelernt, der bei der Entwicklung des Jobst relax Nachtstrumpf beteiligt war. Jetzt forschen sie an neuen Messverfahren, damit es weniger Fehlproduktionen gibt. BSN forscht für Jobst.

    Vielen Dank für den Tipp!



    BSNmedical ist nun ESSITY durch Übernahme von BSNmedical ESSITY

    und vielen Dank für den Hinweis!


    Ich werde der Sache mal nachgehen und - wenn Berichtenswert - darüber berichten!



    Freundliche Grüße,


    Fritz

    • Official Post

    Hallo Silke! Meines Erachtens hält ein Jobst relax Nachtstrumpf deutlich länger als ein Jahr. Ich selbst bin mit kkl2 gut versorgt. Ich kombiniere ihn mit einer Zehenkappe.

    Es gibt immer noch keine Hilfsmittelnummer.

    LG Uli

    PS: Ich habe den Mitarbeitern von essity gesagt, dass sie den "Mückenschutz" und die "Vorbeugung von Druckstellen" noch in die Werbung mit aufnehmen könnten!

    PPS: Bei dem Forschungsprojekt geht es um neue Messmethoden für Flachstrick. Ist noch ganz am Anfang!


  • Hallo,

    Sprich doch einmal mit BSN. Ich war vor vier Wochen als Probandin bei BSN in Hamburg -Hausbruch. Ich habe dort jemand kennengelernt, der bei der Entwicklung des Jobst relax Nachtstrumpf beteiligt war. Jetzt forschen sie an neuen Messverfahren, damit es weniger Fehlproduktionen gibt. BSN forscht für Jobst.

    ich habe letzte Woche versucht, einen "Forscher" oder einfach mal einen geeigneten Techniker ans Telefon zu bekommen aber ich warte bis heute auf einen Rückruf!


    Beim zweiten Anlauf hatte ich zumindest eine Mitarbeiterin/Telefonistin(?) am Telefon, die mir den Tipp gab, es mal mit einer Bermuda (und natürlich mit Oberschenkelstrümpfen und diese mit Haftbändern versehen) zu versuchen, da hier insgesamt beim sporteln weniger Zug zwischen den Einzelteilen auftreten würde. Klingt eigentlich gut und auch mein Sanitätshaus war der Idee nicht abgeneigt. Es wurde mir auch angedeutet, dass wohl bei meiner Lymphhistorie die Krankenkasse zustimmen würde (die Bermudaversion ist wohl um einiges teurer als meine bisherige Hosenversion).


    Jetzt muss ich lediglich für mich entscheiden was zu tun ist. Schließlich sind 55 Jahre "Hosenträger" schon zur festen Gewohnheit geworden, ich habe mich noch nie mit der Bermudavariante auseinandergesetzt. Gibt es hier entscheidende Nachteile, Kontras, usw?


    Viele Grüße aus der Pfalz


    Fritz


    PS: Ob sich vielleicht doch noch ein BSN-Forscher für die Reiß-Geschichte interessiert?

    • Official Post

    Ein Anrecht auf ein zweites Paar (Wechselversorgung aus hygienischen Gründen) hast Du m.E. nur beim ersten Mal. Auch nach Umfangsveränderung nur beim 1. Mal. Danach halbjährich nur eine Versorgung.

    Viele KK zahlen zwei Versorgungen pro Halbjahr (aus Kulanz)


    Evtl KK -Wechsel erwägen oder mal den Sachbearbeiter der KK persönlich aufsuchen mit dem einen passenden Strumpfpaar an den Füßen und ihn fragen, wie er das eigentlich machen würde, wenn er nur ein paar Strümpfe hätte, die er jeden Abend waschen müsste........

    • Official Post

    Hallo Zusammen.

    Es gibt entgegen der Kassenmeinung keine starren Fristen zur Versorgung mit flachgestrickten Kompressionsversorgungen.

    Eine Zweifachausstattung ist laut Hilfsmittelrichtlinie ( diese regelt dieses gesetzlich verbindlich) aus medizinischen und Hygienischen oder sicherheitstechnischen Gründen möglich.

    Die Gründe einer Mehrfachausstattung müssen auf dem Rezept auch so benannt werden, also

    Wechselversorgung aus hygienischen Gründen.

    Nur eine Wechselversorgung ermöglicht eigenen bestimmungsgemäßen Gebrauch der Strümpfe, mit der täglich notwendigen Wäsche .


    Die Gewährleistung des Strumpfherstellers beträgt 6 Monate und sichert die zugesagten Eigenschaften des Produktes zu.

    Werden ältere Versorgungen getragen im Wechsel mit der aktuellen, um zu Waschen und zu Trocknen, droht eine Verschlechterung des Ödembefundes , wenn der benötigte Druck nicht mehr gewährleistet ist.

    Die Abwendung einer drohenden Verschlechterung kann ,mit auf das Rezept geschrieben werden.

    Ein Widerspruch mit Hinweis auf die gesetzlich bindende Hilfmittelrichtlinie lohnt sich .

    Außerdem ist ein vollständiges Rezept mit den oben genannten Hinweisen notwendig, um eine Kostenzusage zu erreichen.


    Bei einem zusätzlichem Schreiben vom Arzt, auch auf drohende Verschlechterung und Mehrkosten hinweisen.

    • Official Post

    Beim Abmessen der Bermuda muß im überlappenden Bereich je nach Gewebe weniger straff, oder Hautmaß gemessen werden, da es ansonsten dazu kommen kann, daß der Duckverlauf nicht mehr gleichmäßig nach oben abnimmt.

    Vorteil der zweiteiligen Versorgung ist das einfachere Anziehen, und daß man beim Anziehen ein evtl. mit der Zeit auftretendes leichtes Ausleiern im Längenmaß korrigieren kann.