Mückenstich

  • Hallo zusammen,

    einen wunderschönen Sonntag wünsche ich allen! Meine Frage heute: Wie geht ihr mit Mückenstichen am Lymphödembein um? Leider kann man es ja nicht total vermeiden - die Biester stechen tatsächlich auch durch Stoff (lange Hosen). Für gute Tipps (ausser das Übliche) wäre ich dankbar. Lieben Gruss Maggy

    • Official Post

    Hallo Maggy,


    Ich tue juckreizlinderndes Gel auf diese Stelle, falls es sehr juckt.

    Danach dann ein antiseptisches Gel, abgedeckt mit einem Pflaster. Octinisept -Gel oder Betaisodonna -Salbe. Dieses Pflaster wird alle 12 Stunden ausgetauscht, die Stelle wird genau angesehen. Bisher ist mir bei diesem Vorgehen noch kein Erysipel passiert. Für diesen Fall habe ich stets ein Antibiotikum in der Haus- bzw Reiseapotheke.


    Seitdem ich den Jobst relax Nachtstrumpf habe, bin ich rund um die Uhr bestrumpft und bekomme nur noch extrem selten Insektenstiche.

  • Hallo Maggy!

    Habe leider nicht DEN Tipp, aber wir desinfizieren, nehmen Antibiotikasalbe und Rivanollösung. Letztere hilft bisher am besten. Ist leider flüssig und färbt ALLES gelb, zieht dafür aber auch gut in die Haut ein (Kompresse damit tränken und mittels Fixierbinden oder Leukoplast am Bein befestigen). Trotzdem hat es kürzlich einige Tage gedauert bis die Stiche weg waren. Zum Glück gab es kein Erysipel.

    Viele Grüße

  • Zum "Thema Mückenstich": :thumbup:

    Ich danke euch herzlich für eure Antworten und Tipps, Danke Uli29, ich habe jetzt beste Erfahrungen - so wie Du - gemacht, mit folgendem Vorgehen:

    1. Mückenstich mit antisept. Spray desinfizieren, 2. antisept. Creme darauf, 3. gut mit Pflaster abdecken.

    Nachts habe ich das Pflaster abgemacht, damit auch mal Luft hin kommt. Am nächsten Morgen das Gleiche wiederholt. Nach 3 Tagen war der Mückenstich ohne Entzündung abgeklungen! Ich bin begeistert! Sonst plage ich mich schon mal eine Woche herum, mit Fenistil und kühlen und trotzdem jucken. Das mache ich jetzt immer so. Lieben Gruss Maggy :)

  • Es hilft auch die Bulbine frutescens - Stelzen-Bulbine - Katzenschwanz:

    Blüte: zweifarbig, orange-gelb, den ganzen Sommer über.

    Standort: Sonne, verträgt teilweise Schatten. Sandig, steinige Lehmböden mit guter Wasserversorgung. Als Kübelpflanze frostfrei überwintert oder ausgepflanzt im Weinbauklima. Ausgepflanzt sind -12°C für das Blatt in der Regel kein Problem. Bei stärkeren Frösten sterben die Blätter ab. Im Frühjahr treiben diese dann wieder gut aus.

    Verwendung: Der geleeartige Saft enthält antibakterielle Wirkstoffe. Das Gel im inneren der Blätter bei Verbrennungen der Haut, Hautausschlägen und Insektenstichen.

    Selbst ausprobiert, sogar bei Wespenstich--sofortige Linderung.

    Mit freundlichen Grüßen


    Dr. med. F.-J. Schingale
    ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
    Pommelsbrunn
    Tel. 09154-911200
    http://www.lympho-opt.de/