Fett am Bauch

    • Official Post

    Ich gehe davon aus das es sich um diese Studie handelt, welche aber noch nicht läuft sondern sich immer noch im Auswahlverfahren befindet.


    https://www.erprobung-liposuktion.de/


    https://www.erprobung-liposuktion.de/pages/faq.html

  • Perfekt, aber dabei geht es darum, ob die Liposuktion gegenüber der Kompression mehr bringt als die alleinige Liposuktion. Es geht dabei nicht um das Abnehmen. Wir Ärzte wollen nur davor warnen, dass eine Liposuktion das Abnehmen verbessert. Unsere Erfahrungen zeigen bei Adipositas ein erhöhtes Risiko für Operationen auf, das gilt auch für Liposuktionen. Ebenfalls ist auch die bariatrische Operation (Magenverkleinerung) ohne weiterführende psychotherapeutische Behandlung sinnlos, da´ das Gewicht im Laufe einiger Jahre wieder stetig zunimmt. In den Kliniken sehen wir die Ergebnisse häufig.

    Deshalb bleiben Sie dran, und achten auf das Gewicht, dass der Bauch nicht wieder dicker wird!!

    Mit freundlichen Grüßen


    Dr. med. F.-J. Schingale
    ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
    Pommelsbrunn
    Tel. 09154-911200
    http://www.lympho-opt.de/

  • Deshalb bleiben Sie dran, und achten auf das Gewicht, dass der Bauch nicht wieder dicker wird!!

    korrekt. bin absolut der selben Meinung. Sport und Ernährungsumstellung ist sehr wichtig dauerhaft das ganze Leben lang einzuhalten.


    Sollte das Lipödem aber eventuell in Zukunft wieder kommen (was ich nicht glaube und hoffe) würde ich eben erneut eine Liposuktion vornehmen lassen.

  • Einzelerfahrungen sind kein Nachweis einer Kausalität sondern ein ggf. "zufälliges Zusammentreffen" von Ereignissen.

    Auch ich sehe in meiner Ambulanz Patientinnen die nach einer Liposuktion " plötzlich abnehmen können".

    Auf genaue Nachfrage ergibt sich dass danach mehr Sport gemacht wurde z.T. auch möglich war und doch noch genauer auf das Essen geachtet wurde und eine mögliche " Zusatzmotivation" war , dass die Geldausgabe und Op. ja " nicht in den Sand" gesetzt sein sollte


    Zu Ihrem Erfolg meine Gratulation und bleiben sie am Ball.

    Zu dem früheren Post: Abnehmen ist vor und nach Liposuktion möglich aber aus vielfältigen physiologischen Gründen schwierig , insbesondere auch das Erreichte zu halten. Hier ist gerade die Bewegungsaktivität im Alltag und der Sport wichtig

  • Zu Ihrem Erfolg meine Gratulation und bleiben sie am Ball.

    Zu dem früheren Post: Abnehmen ist vor und nach Liposuktion möglich


    Vielen Dank! :)

    Auch wenn ich nerve, möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass ich auch vor der Liposuktion regelmäßig Sport getrieben und Ernährungsumstellung umgesetzt habe. Ich habe ein Sporttagebuch geführt.

    Vor der Liposuktion war eine Gewichtsabnahme nicht möglich. Das Gewicht blieb konstant.

    Auch ich sehe in meiner Ambulanz Patientinnen die nach einer Liposuktion " plötzlich abnehmen können".


    Da sieht man mal wie erfolgreich und effizient und effektiv eine Liposuktion bei Lipödem ist. :thumbup:

  • Ich habe es so für mich im Moment entschieden , solange ich " stabil" bleibe und ich nicht ins Stadium 3 Rusche , komme ich persönlich damit zurecht.

    Ausserdem möchte ich solange es geht erst einmal Konservativ Behandelt werden. Was andre darüber denken , ist mir Persönlich relativ egal , die bilden sich so oder so " ihre Meinung ".

  • Ich habe es so für mich im Moment entschieden , solange ich " stabil" bleibe und ich nicht ins Stadium 3 Rusche , komme ich persönlich damit zurecht.

    Ausserdem möchte ich solange es geht erst einmal Konservativ Behandelt werden. Was andre darüber denken , ist mir Persönlich relativ egal , die bilden sich so oder so " ihre Meinung ".

    Was andere denken sollte uns ,sobald es um unseren Körper und Krankheit geht,immer egal sein.

    Solange du so klar kommst, ist doch alles gut. Wenn du durch einen "Schub" nicht mehr weißt, was du noch gegen die Schmerzen tun kannst, wird die Lipo auch eine Überlegung wert sein.

    Als ich vor Jahren meine Lipos beantragt habe,hatte ich mich erstmal auf einen jahrelangen Rechtsstreit eingestellt (Whos lagen da schon 1Jahr beim Landessozialgericht). Und ich war mir noch nicht sicher ob ich das tatsächlich wollte. In den1 1/2Jahren bis zur Genehmigung wegen Fristüberschreitung, bin ich in die Wechseljahre "gefallen" und von Stadium 1-2 ins Stadium 3 gerutscht, mit Schmerzen, die ich meinem ärgsten Feind nicht wünsche. Da war ich froh, dass ich nur noch auf meinen Op Termin warten musste, ohne den Stress der Antragsstellung. Bald ist meine 6. Lipo und bin an den Beinen relativ schmerzfrei, sie sehen aber nach - 32l Fett gruselig aus.

    Glücklicherweise ist mein zusätzliches Lymphödem nicht schlimmer geworden, allerdings auch nicht besser.

  • solange ich " stabil" bleibe und ich nicht ins Stadium 3 Rusche , komme ich persönlich damit zurecht.


    Aber dies ist leider eine krankhafte Fettvermehrungsstörung, da wirst du wahrscheinlich sowieso langsam mit der Zeit in Stadium 3 rutschen, trotz konservativer Behandlungsmethoden. Was ich natürlich nicht für dich hoffe.

    • Official Post

    Eine Liposuktion ist eine operative sprich invasive Maßnahme, die, wie alle Operationen, Risiken und Komplikationsmöglichkeiten mit sich bringt.

    Deswegen sollte man grundsätzlich erst alle konservativen Maßnahmen ausreizen und sehr sorgfältig abwägen, ob diese Maßnahme wirklich alternativlos ist (Abwägung Nutzen - Risiko). Ärzte können hier nur möglichst umfangreich aufklären, die Entscheidung muß der Patient selber treffen, weil nur er seinen persönlichen Leidensdruck fühlt.

    Das gilt aber für alle operativen Maßnahmen.


    JimboJones: wenn Du zur Zeit so zurecht kommst, ist das doch prima. Die Meinung Anderer spielt da wirklich gar keine Rolle.

    Aber manchmal ist es ja auch hilfreich, Erfahrungen von Betroffenen zu hören. Das ist ja der Sinn dieses Forums.

    Es war halt "nur" eine Frage Sorry !

    Du mußt Dich für eine Frage nicht entschuldigen! Wie heißt es so schön: es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. ;)

    • Official Post

    Aber dies ist leider eine krankhafte Fettvermehrungsstörung, da wirst du wahrscheinlich sowieso langsam mit der Zeit in Stadium 3 rutschen, trotz konservativer Behandlungsmethoden.

    Nein, bei konsequenter Gewichtskontrolle und KPE kann oftmals eine Verschlechterung vermieden werden. Zwar lagert sich jedes Gramm zuviel bevorzugt an den Extremitäten an, aber wo kein Depotfett, da ist auch keine Einlagerung.

    • Official Post

    Oder es wird sogar weniger bei erfolgreicher Gewichtsabnahme.


    Im Endeffekt weiss doch niemand, ob auf einer Fettzelle nun Lipoedem oder Adipositas "dransteht"!


    Ich weiß, es ist die große Hoffnung vieler übergewichtiger Frauen, dass die Diagnose Lipoedem gestellt wird.


    Dabei eröffnet die Diagnose Adipositas die Möglichkeit, das überschüssige Gewicht in eigener Anstrengung zu reduzieren und auch ein als Folgekrankheit aufgetretenes Lymphoedem zu verbessern.


    Hier kommt auch die bariatrische Chirurgie ins Spiel.